Leistungen > Notfall Schulung > Notfall beim Zahnarzt


Notfall-Schulung in einer Zahnarztpraxis oder beim Oralchirurgen

 

Praxis Jährlich gibt es viele Todesfälle allein in Deutschland wegen plötzlicher Herzattacken, Kreislauf-Stillstand oder Herzinfarkt. Bei all dem kann man großes Glück haben, dass man sich in der Nähe eines Krankenhauses befindet, ein Arzt in der Nähe ist, oder – dieser Umstand während des Aufenthaltes in einer Arztpraxis passiert. Doch eines sollte man bedenken: Befindet man sich nicht gerade in einer internistischen Praxis, dann gibt es hier zwar medizinisches Personal, aber ob Zahnarzt oder Schwester einer Orthopädie … sie alle haben zwar die Notfallmaßnahmen irgendwann erlernt, aber lange nicht geübt.

Die aktuellen Richtlinien, die prinzipiellen Maßnahmen, wo sind die lebensrettenden Hilfsmittel … Auch die medizinisch Ausgebildeten sollten sich das alles von Zeit zu Zeit ins Gedächtnis rufen. Denn die Minuten bis zum Eintreffen des Notarztes entscheiden oft über Leben und Tod, und leider ist die Zeit nicht da, um sich zu „sammeln“ und in Ruhe über das Problem nachzudenken. Besonders wegen dieser gebotenen Eile sollte jeder Handgriff sitzen.

Aus diesem Grund ist eine Notfallschulung für das medizinische Personal einer Zahnarztpraxis dringen anzuraten. Ihre Mitarbeiter werden beraten, wie in der Praxis gut Bedingungen für einen solchen Notfall geschaffen werden können, wir stellen die Hintergründe einer solchen notfallmedizinischen Situation ausführlich dar und trainieren mit Ihnen die Maßnahmen, die heute unter dem Begriff „European Resuscitation Council“ zusammengefasst werden.

Die Notfallsituationen treten in der Arztpraxis aber nicht nur zufällig auf, sondern auch im Zusammenhang mit der Behandlung. Besonders bei einer zahnärztlichen Behandlung kann es sein, dass Herzrhythmusstörungen oder Angina Pectoris-Anfälle, Myokardinfarkte oder Ähnliches auftreten. Haben Patienten mit Epilepsie oder Diabetes zu kämpfen, dann kann im Zusammenhang mit der Behandlung der Zähne ein Krampfanfall ausgelöst werden. Auch bei der Gabe von Antibiotika oder lokaler Anästhesie sind Komplikationen nicht ausgeschlossen.

Außerdem erfahren Sie alles über die erweiterten Maßnahmen des „Basic-Kife-Support“ inclusive der ersten, notfallmäßigen Medikamentengabe. Wir gehen auf die typischen Notfallsituationen ein und bieten ein Training, das es Ihnen erleichtert, in der Stresssituation richtig und schnell zu handeln.

Gibt es in Ihrer Praxis oder von Ihren Mitarbeitern spezielle Themenwünsche, dann wird dies gern berücksichtigt. Eine maßgeschneiderte Schulung bringt Ihnen den gewünschten Erfolg und hilft eventuell, Leben zu retten. Auch für die Beschaffung einer Notausrüstung für Ihre Praxis stehen wir Ihnen gern mit Rat und Hilfe zur Verfügung.

Fragen Sie ehrlich, wie es um die notfallmedizinische Ausbildung und den aktuellen Stand bestellt ist. Kommt eine der Schwestern nicht gerade frisch von der Ausbildung, dann werden Sie auf viele Antworten stoßen, die eine solche Schulung sinnvoll erscheinen lassen. Schieben Sie das deshalb nicht auf die lange Bank. Auch Ihre Mitarbeiter werden sich dann sicherer fühlen. Wenn der Fall nie eintritt, und die Ergebnisse der Schulung nie benötigt werden – umso besser. Aber eine Auffrischung in mittelfristigen Abständen ist besser, als sich einmal Vorwürfe machen zu müssen, dass man nicht richtig oder schnell genug agieren konnte. Während sich viele Menschen leider viel zu wenig mit diesem Thema beschäftigen, können Sie als Mediziner mit gutem Beispiel voran gehen.