Behandlungsmöglichkeiten > Behandlung Medikamente


Medikamentöse Behandlungsmöglichkeiten von Herz- Kreislauferkrankungen

Dank moderner Medikamente können die meisten Herz-Kreislauferkrankungen sehr gut behandelt werden, sodass sich die Lebensqualität der Patienten enorm verbessert. Welches Medikament dabei in Frage kommt, entscheidet der Arzt aufgrund Ihrer spezifischen Krankengeschichte. Faktoren wie beispielsweise Ihr Alter, die Schwere der Erkrankung oder das Bestehen von weiteren Erkrankungen nehmen ebenfalls einen Einfluss auf die Wahl der Medikamente.


Hier ein kleiner Überblick über die gängigsten Medikamente bei verschiedenen Herz-Kreislauferkrankungen:


 Kardio Medikament ACE hemmer

ACE-Hemmer (Angiotensin-Konversions-Enzym-Hemmer)

ACE hemmt ein körpereigenes Enzym, welches zur Bildung von Angiotensin II beiträgt. Angiotensin II wiederum ist ein Hormon durch das die Blutgefäße verengt werden. In der Folge kommt es zu einem Bluthochdruck. Wird weniger Angiotensins II gebildet, senkt sich der Blutdruck. ACE-Hemmer werden zur Therapie der Herzschwäche (Herzinsuffizienz) verwendet.

... mehr lesen


 Kardio Medikament Angiotensin

Angiotensin-II-Antagonisten

Sie minimieren die Wirkung von Angiotensin II, was zu einer Erweiterung der Blutgefäße führt. Dies wiederum senkt den Blutdruck. Angiotensinrezeptoren-Blocker werden alternativ zu ACE-Hemmern eingesetzt, wenn diese nicht vertragen werden.
... mehr lesen

 Kardio Medikament Antiarrhythmika

Antiarrhythmika

Antiarrhythmika sind der Oberbegriff für zahlreiche Medikamente. Sie werden bei Herzrhythmusstörungen eingesetzt und beeinflussen die Bildung und Weiterleitung der elektrischen Impulse im Herzen.
... mehr lesen

 Kardio Medikament Betablocker

Betablocker

Durch sie werden die sog. Beta-Rezeptoren am Herz und in den Gefäßen blockiert. Dadurch wird die Wirkung der Stresshormone Adrenalin und Noradrenalin minimiert, was das Herz entlastet. Die Folge: der Herzschläge verlangsamt sich und der Herzmuskel zieht sich nicht mehr mit so hoher Kraft zusammen. Betablocker führen zudem zu einer Erweiterung der Blutgefäße und werden erfolgreich bei Bluthochdruck, koronarer Herzkrankheit und einigen Arten von Herzrhythmusstörungen eingesetzt. Betablocker bringen allerdings den Nachteil mit sich, dass der Patient zu Beginn der Therapie eine verminderte körperliche Belastbarkeit verspürt. Dieser Zustand legt sich aber mit der Zeit.
... mehr lesen

 Kardio Medikament Calciumantagonisten

Calciumantagonisten

Durch Calciumantagonisten erweitern sich die Blutgefäße und Koronararterien, sodass sich der Blutdruck senkt und das Herz entlastet wird. Damit kann mehr Blut durch die Koronararterien fließen, der Herzmuskel wird besser mit Sauerstoff versorgt. Calciumantagonisten werden nicht nur bei zu hohem Blutdruck eingesetzt, sondern auch zur Dauerbehandlung der koronaren Herzkrankheit.
... mehr lesen

 Kardio Medikament Diuretika

Diuretika

Diuretika (Wassertabletten) fördern die Wasser- und Salzausscheidung über die Nieren. Im Blutkreislauf befindet sich dadurch weniger Flüssigkeit, sodass sich der Druck in den Arterien verringert. Diuretika haben sich in der Dauerbehandlung bewährt, bedürfen aber einer sorgfältigen Kontrolle des Mineralstoffhaushaltes.
... mehr lesen

 Kardio Mediakament Gerinnungshemmer

Gerinnungshemmer (Antikoagulanzien)

Gerinnungshemmer mindern die körpereigene Produktion bestimmter Gerinnungseiweiße, sodass die Blutgerinnung verzögert wird. Somit können unerwünschte Gerinnsel, die Blutgefäße verstopfen, vermieden werden. Gerinnungshemmer müssen individuell auf den Patienten eingestellt werden, damit ein optimaler Schutz gewährleistet ist.
... mehr lesen

 Kardio Medikament Nitrate

Nitrate

Durch Nitrate erweitern sich die Venen und Arterien, sodass das Herz entlastet wird. So mindert sich auch der Sauerstoffbedarf des Herzens, gleichzeitig wird die Muskulatur des Herzen besser mit Sauerstoff versorgt. Nitrate wirken unheimlich schnell und werden daher in Form von Spray oder Zerbeißkapsel bei einem Angina Pectoris Anfall verwendet. Das Herz wird so innerhalb von Sekunden schneller durchblutet. Nitrate sind aber auch für die Dauerbehandlung der koronaren Herzkrankheit geeignet, wobei hier Präparate eingesetzt werden, die auf Dauer wirken. So kann effektiv einem Angina Pectoris Anfall vorgebeugt werden. Nitrate werden zudem unterstützend bei einer chronischen Herzinsuffizienz eingesetzt.
... mehr lesen

 Kardio Medikament Thrombozytenaggregationshemmer

Thrombozytenaggregationshemmer

Thrombozytenaggregationshemmer verhindern, dass Blutplättchen verklumpen können. So können Blutgerinnsel in den Schlagadern (Arterien) verhindert werden. Verstopfen Arterien, ist die Versorgung wichtiger Organe erschwert oder gar unmöglich. Thrombozytenaggregationshemmer dienen vor allem der Vorbeugung von Schlaganfällen, Herzinfarkten und anderen Durchblutungsstörungen.
... mehr lesen